QRB-Rc Baden-Württemberg e.V. | 25.09.2022 | 07:25
Impressum |  Datenschutz |  Kontakt |  Links |  Hilfe |  Login

Startseite Aktuell Rc-Baustoffe QRB-Intern Statistik ÜBER UNS
17.09.2008: 7. Fachexkursion des ISTE und des QRB im Raum Rottweil-Bodensee
Druckansicht



Thomas Beißwenger und Markus Wachutka, ISTE/QRB

Dass der "Weg vom Abbruch zum Produkt" auch noch nach sechs vergangenen Exkursionen interessant, abwechslungsreich und spannend sein kann, zeigte sich am 17.09.2008, als wiederum 60 Gäste aus Baden-Württemberg an der 7. Fachexkursion des ISTE und des QRB im Raum Rottweil-Bodensee teilnahmen.




Begrüßung der Teilnehmer vor Ort bei der BBO Bodensee/Hegau GmbH & Co. KG, im Standort Steißlingen.

l.i.B.: Christa Szenkler: Vorsitzende der Fachgruppe Recycling-Baustoffe und Boden im ISTE,
bmk Steinbruchbetriebe GmbH & C. KG, Talheim

r.i.B: Eberhard Ludwig, Vorstandsvorsitzender des QRB,
Geschäftsführer der BRS Baustoffrecycling Schwarzwald-Baar GmbH und
der BRS Sigmaringen GmbH, Villingen-Schwenningen


1. Station: BBO Bodensee/Hegau GmbH & Co. KG in Steißlingen




1. Station: Abbruch, Annahme, Probenahme und Bauschuttaufbereitung am Bodensee.
Geschäftsführer der BBO, Frank Münnich, führt übers Gelände.


2. Station: Landesgartenschau 2010 Villingen-Schwenningen




Wo und wie RC-Material entsteht und wo geprüftes RC-Material letztendlich eingebaut werden kann, zeigt Axel Philipp, Geschäftsführer der Landesgartenschau Villingen-Schwenningen 2010 GmbH, bei der Begehung des zukünftigen Gartenschaugeländes.

Herr Höhl, technischer Leiter der Landesgartenschau, informiert über die enormen Anstrengungen, das Gelände der breiten Öffentlichkeit im Jahr 2010 zugänglich zu machen.

...mit GPS ausgestatteter Bagger

...dabei kam die Begutachtung der Technik nicht zu kurz.



3. Station: Prüfinstitut IFM in Rottweil



Dipl.-Geol. Matthias Jumpertz zeigt den Prüfvorgang des RC-Materials Prof. Dr. Kurt Schellenberg am Prüfstand

Letzte Station der Fachexkursion:
IFM Institut für Materialprüfung Dr. Schellenberg Rottweil GmbH

Aufgeteilt in vier kleinen Gruppen wurden die Teilnehmer über
- Asphalt und Bitumenuntersuchungen
- Prüfungen von Gesteinskörnungen und RC-Baustoffen
- Forschung- und Entwicklung an Straßenbaustoffen sowie
über die Entstehung und die Tätigkeitsbereiche des Instituts informiert.